muchs SZR

Re: muchs SZR

Beitragvon much » 8. Mai 2011, 19:17

Irgendwas mit der Zündkerze oder dem Vergaser stimmt wohl nicht.
Wenn man beim Fahren etwas mehr Gas gibt oder über 3.500 U/min dreht, ruckelt und
stottert sie total, als wollte sie einen abwerfen.

Gruß
Matthias
much
Administrator
 
Beiträge: 209
Registriert: 17. Oktober 2010, 17:19
Wohnort: 68753 Waghäusel

Re: muchs SZR

Beitragvon bike-didi » 8. Mai 2011, 20:13

Hi Much,
hast Du schon mal Bill gefragt, woran es liegen könnte?
Er kennt sie doch jetzt in- und auswendig.
Hast Du mal die Kraftstoffleitungen kontrolliert? Vielleicht ist dort ein Schlauch eingeklemmt. Oder die Tankbelüftung ist dicht... .
Viele Grüße aus dem Sauerland
Didi

Mehr Spaß pro Kilometer statt mehr Kilometer pro Stunde!

KTM Duke 390 R; KTM Duke 390 R 2.0 (Mod. 2017)
2x KTM RC 390 Cup
Derbi Mulhacén Café GPRacer
Benutzeravatar
bike-didi
Administrator
 
Beiträge: 1014
Registriert: 16. Oktober 2010, 18:22
Wohnort: Arnsberg

Re: muchs SZR

Beitragvon muellera_123 » 9. Mai 2011, 19:08

Hallo Matthias,
ist ja komisch hatte gestern Abend absolut die gleichen Symptome !!
Bin ca. 1 Std. ohne Probleme gefahren und auf einmal hat der Motor kein Gas mehr angenommen und bei knapp 4000 1/min hat er angefangen zu ruckeln und zu knallen.
Bin dann vom Gas runter und mit ganz wenig Motordrehzahl ein paar hundert Meter gefahren und auf einmal hat er dann wieder ganz normal Gas angenommen.
Dies hat aber nicht lange gedauert und nach ein paar Kilometer ging das wieder von vorne los. Hab dann Vollgetankt, da ich auf Spritmangel getippt habe, aber das wars auch nicht, nach ein paar Kilometer hat der Motor wieder massiv geruckelt.
(PS: Ich hatte ja letzte Woche einige Optimierungen am Vergaser und Anlenkhebelei (mit gutem Ergebnis) gemacht und am Samstag habe ich noch die Distanzscheibe am Sekundärvergaser eingebaut. Bin aber am Samstag ca. 3 Std und am Sonntag ca. 1 Std ohne die kleinsten Anzeichen einer Störung gefahren.)
Nach dem die Aussetzer und die Gasannahme immer schlechter wurde, hab ich den Motor abgestellt.
Hab dann den Tank und Luftfilterkasten abgebaut um nachzuschauen, ob irgend ein Schieber oder Drosselklappe hängt. --> konnte aber nichts finden.
Nachdem ich den LuFi und den Tank wieder montiert hatte, konnte ich wieder ohne Probleme die 10 km nach Hause fahren.
--> Leider weis ich nicht wirklich was da los war !
- Zündkerze dürfte es nicht sein, da ich ja nachher wieder problemlos fahren konnte.
- Druckstellen an den neu montierten Benzin- und Benzinpumpenunterdruckschlauch konnte ich auch nicht sehen (wäre aber theoretisch möglich gewesen, da ich deutlich längere Schläuche montiert habe, um beim Vergaserabstimmen nicht jedesmal den Tank komplett entfernen zu müssen)
- möglicherweise ist aber Dreck in die Düsen oder in den Eingangsfilter gekommen (wobei ich aber sehr sauber gearbeitet habe und alles auf fusselfreien Tüchern zerlegt und montiert habe)

Bin etwas Ratlos, denn die 10 km hat sie wieder gut funktioniert, aber bei der nächsten Tour könnte das Problem wieder kommen. :cry:

Gruß
Albert
Benutzeravatar
muellera_123
 
Beiträge: 159
Registriert: 9. November 2010, 00:01
Wohnort: Grafenau 94481

Re: muchs SZR

Beitragvon much » 9. Mai 2011, 21:51

Danke Didi und Albert für die Tips.

Wenns ums Schrauben geht, sehe ich halt ganz schnell rot,
daher hab ich immer die Hilfe von anderen in Anspruch genommen,
was bisher auch meistens ganz gut geklappt hat.
Bill hab ich ein paar mal versucht zu kontaktieren, bisher leider ohne richtigen Erfolg.
Ich vermute mal er hat keine Zeit.

Gruß
Matthias
much
Administrator
 
Beiträge: 209
Registriert: 17. Oktober 2010, 17:19
Wohnort: 68753 Waghäusel

Re: muchs SZR

Beitragvon bill » 10. Mai 2011, 08:40

Bill hat auch (leider) noch Arbeit in einer anderen "Welt" und ist, bzw war zur Zeit eingespannt und auch oft nicht da. Und wenn dann doch (Muttertag!) andretweitig "besetzt."
So bald ich wegkomme, werde ich hinfaharen und nachsehen. Es sind nur 110km.
Im Herbst lief das Ding aber zum "Nichtmehrhergebenwollen." Seither stand es nur - im Freien.

Ich habe auch privat gemailt, dass ich daraufzuruekkomme.

tut mir leid.
Benutzeravatar
bill
 
Beiträge: 750
Registriert: 18. Oktober 2010, 04:00
Wohnort: 74336 Brackenheim

Re: muchs SZR

Beitragvon gunman » 10. Mai 2011, 20:24

Hallo,
Hatte mit meiner ehemaligen KTM-Rotax 600MXC ein ähnliches Problem.
1x war Tankentlüftung zu, und 1x waren die Entlüftungschläuche für die Schwimmerkammer zu, jeweils mit Dreck von Enduro fahren.
Bei der SZR war einmal das Membran defekt.
MFG gunman
Benutzeravatar
gunman
 
Beiträge: 495
Registriert: 17. Oktober 2010, 18:47
Wohnort: A-2301 Mühlleiten

Re: muchs SZR

Beitragvon muellera_123 » 10. Mai 2011, 22:21

gunman hat geschrieben:Bei der SZR war einmal das Membran defekt.

Hallo Gunman,
danke für die Tip´s.
Meinst Du die Gummi-Membran am Schieber des Sekundärvergasers ?

Muss ich mal nachsehen, da ich ja letztes WE dort den Distanzring (Eigenbau eines netten Forum-Mitglied´s) montiert habe !
Eventuell scheuert die Membran am Distanzring, oder ich hab was beim Einbau verletzt.

Gruß
Albert
Benutzeravatar
muellera_123
 
Beiträge: 159
Registriert: 9. November 2010, 00:01
Wohnort: Grafenau 94481

Re: muchs SZR

Beitragvon much » 10. Mai 2011, 23:16

bill hat geschrieben:Seither stand es nur - im Freien.

Es geht mir nicht um Schuldzuweisungen.
Die zwei Motorräder von meinem Vater standen über Winter auch draußen unter einer Plane und liefen nach dem Abdecken wieder.

Ich würde die SZR einfach nur gerne fahren und komme ohne deine Unterstützung leider nicht weiter.

Dass du einiges um die Ohren hast, hab ich mir schon gedacht.
Sorry Bill, bin wohl etwas ungeduldig.

Bis zum SZR Treffen würd ich sie gerne noch einfahren und neue Reifen aufziehen lassen.

Gruß
Matthias
much
Administrator
 
Beiträge: 209
Registriert: 17. Oktober 2010, 17:19
Wohnort: 68753 Waghäusel

Re: muchs SZR

Beitragvon Alexa » 10. Mai 2011, 23:35

Hat sich irgendwie Wasser in den Tank/Vergaser geschummelt?
Mein Mopped steht auch über Winter bzw. überhaupt draußen, hatte auch schon meine Freude mit Wasser im Tank.

Grüßle
Alexa
Benutzeravatar
Alexa
Administrator
 
Beiträge: 768
Registriert: 15. Oktober 2010, 21:22
Wohnort: Berlin

Re: muchs SZR

Beitragvon much » 4. Juli 2011, 20:01

Sooo, Bill war heute von kurz nach 9 bis 19uhr da.

Es hat sich herausgestellt, dass die Kerze und der Brennraum nass waren.
Beides etwas abgetrocknet, soweit es ging...
Danach lief sie im Stand ok, beim Fahren aber nicht ganz optimal. Manchmal hat sie sich beim Gas Geben verschluckt.
Also nochmal alles auseinander und geschaut, ob es was am Vergaser sein kann, nachdem wir die Zündbox bereits ausgeschlossen hatten.
Beschleunigerpumpe tot gelegt und Vergaser (Mikuni) wieder zusammengesetzt.
Jetzt läuft sie auf der Landstraße richtig gut, manchmal hat sie beim Anfahren kurze Aussetzer, aber die gehen hoffentlich auch noch weg.

Zwischendrin mussten wir noch feststellen, dass ein Radlager defekt ist und sind dann, um es zu wechseln, mit dem
Auto 100km zum Bill und danach wieder zurück gefahren.

Die Reifen sind an der Verschleissgrenze, müssen aber fürs SZR Treffen noch mal herhalten.
Ein Blinkerbirnchen brauch ich noch, dann hoffe ich dass die SZR fürs Treffen soweit fit ist.

Gruß
Matthias
much
Administrator
 
Beiträge: 209
Registriert: 17. Oktober 2010, 17:19
Wohnort: 68753 Waghäusel

VorherigeNächste

Zurück zu Galerie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron