muchs SZR

Re: muchs SZR

Beitragvon bike-didi » 27. Oktober 2010, 18:54

Hallo Much,
schöner unauffälliger Umbau ... ;) . Ich bin mal auf Deine ersten Fahreindrücke gespannt. Jedenfalls könnte ich mit dem Einfahren nicht bis nächstes Jahr warten!!
Hast Du auch vor, die Übersetzung zu ändern?
Viele Grüße aus dem Sauerland
Didi

Mehr Spaß pro Kilometer statt mehr Kilometer pro Stunde!

KTM Duke 390 R; KTM Duke 390 R 2.0 (Mod. 2017)
2x KTM RC 390 Cup
Derbi Mulhacén Café GPRacer
Benutzeravatar
bike-didi
Administrator
 
Beiträge: 1014
Registriert: 16. Oktober 2010, 18:22
Wohnort: Arnsberg

Re: muchs SZR

Beitragvon h1 » 27. Oktober 2010, 19:55

Hi Matthias!

Das finde ich ja mal spannend! Freu mich schon für Dich! Da hast Du ja künftig mehr Platz für Gepäck aufgrund der fehlenden Öldosen im Ranzen :D

Das der TDM-Krümmer "so" passt ist ja mal irre... da müsste dann ja auch ggf. der TRX-Krümmer für ne 2-2 passen... irgendwie ist das doch alles sehr verwandt und offenbart weitere Optionen für den Ein oder Anderen ;)

Viele unruhige Nächte stehen Dir nun bevor... Mitleid habe ich aber nicht ;)
Ciao!

Heinz
Benutzeravatar
h1
Moderator
 
Beiträge: 217
Registriert: 16. Oktober 2010, 15:01
Wohnort: Münsterland

Re: muchs SZR

Beitragvon bill » 28. Oktober 2010, 07:57

Naja passt ist zuviel gesagt.
links muss man "nur" etwas nach unten biegen, aber rechts st schon etwas mehr "Gewalt" noetig (=nach unten und verdrehen) um die beiden ziemplich parallel zu kriegen. Das ist aber noch das kleinste Problem fuer mich, da ich keinen MIG/MAG habe. Nur einen SEHR grossen, alten Lorch Schiebekerntrafo (=stundenlang T-Traeger in Profiqualitaet aber keine Edelstahl) sowie Autogen selbst habe. Andrerseits ist das Moped nicht fahrbar (hoechstens Anhaenger ausleihen) und so muss ich die Teile fuer das Y-Stueck zunaechst zum befreundeten Edelstahlschlosser tragen, nachdem ich sie geschnitten habe. Das Y soll ein Slipon sein; die Rohre passen genau ueber die TDM Rohre drueber. Schweissoesen und Feder habe ich. Wie das zugegebenermassen jetzt schon zusammengestueckelte Verbindungsrohr wird, werde ich sehen.
Benutzeravatar
bill
 
Beiträge: 750
Registriert: 18. Oktober 2010, 04:00
Wohnort: 74336 Brackenheim

Re: muchs SZR

Beitragvon bill » 29. Oktober 2010, 18:21

Eigentlich gehoert dieser Faden schon laengst in die Rubrik "Umbauten".

Das Gabelstueck ist soweit fertig:
Gabelstueck.jpg

Auspuff.jpg


es ist noch zu lang und daher auch zuklein hinten. Zunaechst habe ich die Einzelrohre halbdurchgeschnittenund zugebogen. Rolf hat sie dann verschweisst. Zuhause habe ich eine Lehre gemacht aus Sperrholz, auf die das Rohr in der korrekten Schraeglage aufgespannt wurde und dann das Rohr am Parallelanschlag mit der Bandsaege schraege durchgeschnitten. Dann die Lehre spiegelverkehrt zusammengeschraubt und das andere Rohr geschnitten. Dann hat sie Rolf zusammengeschweisst.

Bestellt habe ich eine 15º Rohrbogen in 50mmØ, ein Ende aufgeweitet:
Universalrohr Rohrbogen 15 Grad geweitet Ø 50mm (d1) Ø 50mm (d2) Edelstahl.jpeg

Das wird, wenn's da ist, an das Gabelstueck angepasst, will sagen da Stueck so gekuerzt, dass es zwar oval aber zum 50iger Rohr passt.
Das Endrohr hat 50mmØ und kann dann in das geweitete Ende eingeschoben werden. Rolf kommt dann mit seinem tragbaren WIG Schweissgeraet und heftet die Teile am Moped zusammen. Anschliessend schweisst er sie dann in der Werkstatt fachgerecht mit dem grossen, wassergekuehlten WIG Apparat auf der Werkbank zusammen und heftet die Federoesen hin. Es soll alles als Slipon sein.
Benutzeravatar
bill
 
Beiträge: 750
Registriert: 18. Oktober 2010, 04:00
Wohnort: 74336 Brackenheim

Re: muchs SZR

Beitragvon bill » 31. Oktober 2010, 08:35

update:
Mathias war gestern hier, und brachte die ersteigerten FZR600 Teile mit, damit wir auch das Kuehlsystem richtig machen.

2-Kreis.jpg


Den Kuehler habe ich wieder ausgehaengt, bis der Auspuff fertig ist. Leicht aber zu erkennen ist die geaenderte Fuehrung aus dem unteren Teil des Thermostatengehaeuses, also vor dem eigentlichen Ventil, zurueck zur Wasserpumpe. Bis das Wasser die 80º erreicht hat, bleibt das Ventil geschlossen und das Wasser fliesst ungekuehlt direkt zum Motor zurueck. Dadurch wird der Motor viel schneller warm und bleibt recht konstant bei den 80º. Beim geoeffneten Thermostaten das Wasser ueber den Einfuellstutzen durch den Kuehler oben zur Pumpe fliesst. Beim Originalsystem dauert es ewig und es wird meist gar nicht waermer als 50-60º, was viel zu kalt ist.
2 Kreise eben.
Viel Arbeit ist es nicht. Ich habe seinerzeit 26,-- fuer die Teile in der Bucht bezahlt. Ich weiss nicht was M bezahlt hat, sicher aber auch nicht grusig viel. Das T-Stueck (19mm aus POM 3,61) und einen Verbinder(19mm POM 3,00), einige Schellen(V2A je0.34), etwas Schlauch, vor allem von dem FZR Zeugs, sowie die Formteile die man eh' schon hat und hier wie auch bei mir ein Stueck schlichten Gartenschlauches (1m=2,60 bei OBI) fuer das lange Stueck von Gehaeuse zur Pumpe. Die Kosten sind vernachlaessigbar, die Arbeit gering (das schlimmste die "Freilegung"), am Kabelbaum muss nichts geaendert werden und der Nutzen enorm.
bottom line: es sollte grundsaetzlich jeder machen. Es hat NICHTS mit tuning zu tun, sondern mit Verschleiss und Langlebigkeit.
Benutzeravatar
bill
 
Beiträge: 750
Registriert: 18. Oktober 2010, 04:00
Wohnort: 74336 Brackenheim

Re: muchs SZR

Beitragvon bill » 2. November 2010, 19:30

sodele:
fertig.jpg

fertig2.jpg

Soweit fertig. Es fehlen noch die Zugfedern - obwohl sie nicht wirklich noetig sind. Sobald es faehrt, fahre ich zu Rolf ins Industriegebiet hoch
und hefte die Oesen an. Momentan habe ich die Halterung zum Rahmen unten weggelassen. Ich denke, die ist eher schaedlich als nuetzlich und koennte schon auch ein Grund sein, wieso die OEM Anlage gerne beim Gabelstueck reissen.
Oel und Wasser sind drin, Batterie am Ladengeraet (mal wieder - die ist nicht stark genug). Vielleicht kriege ich morgen das Ding zum Laufen.
Notfalls mit Fremdstartkabeln vom Auto...
Benutzeravatar
bill
 
Beiträge: 750
Registriert: 18. Oktober 2010, 04:00
Wohnort: 74336 Brackenheim

Re: muchs SZR

Beitragvon bill » 3. November 2010, 19:45

fahrbar-laeuft.jpg


beieinander und laeuft. Probefahrt spaetesten Freitag, da ich morgen frueh nach Muenchen muss.
Die Batterie packt den Motor doch, jedenfalls solange man nicht lange orgeln muss. Musste ich aber das erste mal, weil ich gewohnheitsmaessig immer recht viel Fahrradoel ins Zylinder gebe, wenn ich den Kolben einsetze. Da springt der natuerlich nicht ohneweiteres an. Selbst mit Startpilot nicht.

Der Rombo (muesste Rambo heissen!) ist schon knackig laut aber wenigstens nicht so blechern wie der BSM. Gelingt es mir mit dem Handy etwas aufzunehmen, werde ichs hochladen.
Da mein Db Messprogram nur bis 100Db geht, kann ich den nicht messen: der ist WEIT darueber. Durch den groesseren und auch nunmehr konischen Auspuff ist er bestimmt nicht leisser geworden.

werde auf den laufenden halten...
Benutzeravatar
bill
 
Beiträge: 750
Registriert: 18. Oktober 2010, 04:00
Wohnort: 74336 Brackenheim

Re: muchs SZR

Beitragvon bill » 8. November 2010, 22:26

die Batterie packt's doch; einmal gasgeben, draufdruecken, kommt - ohne choke.
Bin heut' gefahren. Relativ flexibel, zieht von 3000 in 5ten hoch. Nimmt Gas willig an und geht richtig gut los. Muss halt das Einfahren abwarten aber es laesst sich gut an.
Benutzeravatar
bill
 
Beiträge: 750
Registriert: 18. Oktober 2010, 04:00
Wohnort: 74336 Brackenheim

Re: muchs SZR

Beitragvon bill » 12. November 2010, 19:23

hab's heute nochmal rausgeholt. Musste nach Brackenheim, Besorgungen machen. Wieder auf den ersten Schlag angesprungen - ohne choke, weshalb man dann erstmal mit dem Gas spielen muss, um den Motor am Leben zu halten.
Geht gut los, macht spass. So gut geht meiner nicht, ist aber auch ein 4-Ventiler mit relativ kleinem Vergaser.
Wie sollte's anders sein? Einmal dort, fing's leicht zu regnen an. Also doch keine etwas laengere "Probefahrt."
Weil aber schon leicht regennass, eher betulich vom Stopschild weg, dann im 2ten doch bis 7 und dann satt in den 3 ten und - hoppla! durchdrehendes Hinterrad! Im 3ten! Leistung scheint doch erstmal genug zu sein...
Habe vor, am Sonntag die zwei Motorraeder zu tauschen - Mathias is seinerzeit mir meiner heimgefahren.
Benutzeravatar
bill
 
Beiträge: 750
Registriert: 18. Oktober 2010, 04:00
Wohnort: 74336 Brackenheim

Re: muchs SZR

Beitragvon bill » 13. November 2010, 18:54

so
heut konnte ich ca. 100km fahren. Keine Autobahn, nur Nebenstrassen, zum Teil auch Hausstrecke. Der Motor geht richtig gut! Meine blaue hatte ja 59 am Hinterrad, der hier geht aber schon besser. Der Eindruck ist etwa wie Ansgar's 66PS Motor, nur besser zu fahren, dafuer aber evt. 2-3PS weniger. Mehr als 60 sind es aber ganz sicher.
Hab ihn ja nicht scheuchen koennen/duerfen aber doch 2mal kurz im 2 ten bis 8 und da waer er tapfer und ordentlich auch weiter gegangen.
Reisst man rollend im ersten de. Hahn auf, wirds vorn mehr als nur leicht.
Den behalt ich, glaub ich!

Gefaehrlich ist er: macht suechtig, immerzu den Hahn aufzureissen.

Im Winter muss ich unbedingt meinen unter die Lupe nehmen...
Benutzeravatar
bill
 
Beiträge: 750
Registriert: 18. Oktober 2010, 04:00
Wohnort: 74336 Brackenheim

VorherigeNächste

Zurück zu Galerie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron