Ölabscheider

Fragen und Berichte zu Umbauten

Ölabscheider

Beitragvon gunman » 19. März 2017, 00:15

Innenleben
Dateianhänge
IMG_2210.JPG
Innenleben
Benutzeravatar
gunman
 
Beiträge: 474
Registriert: 17. Oktober 2010, 18:47
Wohnort: A-2301 Mühlleiten

Re: Ölabscheider

Beitragvon gunman » 19. März 2017, 00:16

Zugemacht
Dateianhänge
IMG_2220.JPG
Zugemacht
Benutzeravatar
gunman
 
Beiträge: 474
Registriert: 17. Oktober 2010, 18:47
Wohnort: A-2301 Mühlleiten

Re: Ölabscheider

Beitragvon gunman » 19. März 2017, 00:18

Eingelegt
Dateianhänge
IMG_2216.JPG
Eingelegt
Benutzeravatar
gunman
 
Beiträge: 474
Registriert: 17. Oktober 2010, 18:47
Wohnort: A-2301 Mühlleiten

Re: Ölabscheider

Beitragvon gunman » 19. März 2017, 00:20

Geht sich aus, nurmehr dichtschweissen und testen.
Dateianhänge
IMG_2211.JPG
Geht sich aus, nurmehr dichtschweissen und testen.
Benutzeravatar
gunman
 
Beiträge: 474
Registriert: 17. Oktober 2010, 18:47
Wohnort: A-2301 Mühlleiten

Re: Ölabscheider

Beitragvon dennis121181 » 19. März 2017, 21:03

Sieht sehr gut aus, wenn es dann auch noch funktioniert, allerdings wird es nicht leichter an die Kerze zu kommen.
Es sei denn von vorne unterhalb des Kühlers durch.

LG Dennis
9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen mir das ich ganz normal bin, die andere summt die Melodie von Tetris.
Benutzeravatar
dennis121181
 
Beiträge: 1298
Registriert: 17. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: 47638 Straelen

Re: Ölabscheider

Beitragvon gunman » 19. März 2017, 21:30

Habe von den Platzalternativen: Hohlraum des Alu-Brueckenrahmens, zwischen Tank und Batterie und im Sitzhoecker die am einfachsten umsetzbare Alternative gewaehlt. Wenn ich mir einmal eine eigene Airbox baue integriere ich den Oelabscheider gleich darin wie bei meiner Aprilia RSV-Mille, was dort gut funktioniert. Die Kerze baue ich 1-2 mal pro Jahr aus, da sind die 2 Schlauchbinder und eine M6- Schraube auch noch drinnen. Der Oelruecklauf geht zu den Auslassventildeckelverschraubungen und ist nur aufgesteckt, eventuell kommen da noch Rueckschlagventile zum Einsatz. Ziel ist trockene Airbox.
Benutzeravatar
gunman
 
Beiträge: 474
Registriert: 17. Oktober 2010, 18:47
Wohnort: A-2301 Mühlleiten

Re: Ölabscheider

Beitragvon bill » 20. März 2017, 11:58

Ziel ist trockene Airbox.


spielt das eine Rolle? Solange sich das Oel nicht darin sammelt, macht das gar nichts aus. Wenn es zu viel wird, liegt das Problem woanders.
Du hast die Ausgleichswelle noch verbaut?
Benutzeravatar
bill
 
Beiträge: 750
Registriert: 18. Oktober 2010, 04:00
Wohnort: 74336 Brackenheim

Re: Ölabscheider

Beitragvon bill » 20. März 2017, 11:58

Ziel ist trockene Airbox.


spielt das eine Rolle? Solange sich das Oel nicht darin sammelt, macht das gar nichts aus. Wenn es zu viel wird, liegt das Problem woanders.
Du hast die Ausgleichswelle noch verbaut?


sollte nicht 2mal da sein.
ich habe nur einmal gemacht
Benutzeravatar
bill
 
Beiträge: 750
Registriert: 18. Oktober 2010, 04:00
Wohnort: 74336 Brackenheim

Re: Ölabscheider

Beitragvon gunman » 20. März 2017, 13:05

Habe das seit dem ich die 718ccm habe beobachtet, es ist halt alles im Bereich des Anschlusses an die Airbox fett. Ausgleichswelle ist 5mm abgedreht und verbaut. Ja klar wenn es zuviel Blowby durch verschliessene Kolben/Zylinderkonfiguration gibt tritt das verstaerkt auf. Habe Motor wegen Over-Getriebeschaden letzte Saison offen gehabt und nichts Abnormales gefunden/gemessen. Der Langhuber pump natuerlich mehr. Bei meiner Aprilia RSV-Mille mit 1200ccm habe ich eine Superbike-Carbon-Airbox mit aehnlichen Labyrinth-System ist alles trocken. In dem System setzt sich der Oelnebel ab und wird in den Zylinderdeckel wieder rueckgefuehrt. Werde das mal testen und berichten.
Benutzeravatar
gunman
 
Beiträge: 474
Registriert: 17. Oktober 2010, 18:47
Wohnort: A-2301 Mühlleiten

Re: Ölabscheider

Beitragvon Rocco » 21. März 2017, 00:51

Vermutlich steigt der Innendruck durch das Mehr an Hubraum. Das habe ich mit der FZR auch direkt nach der Hubraumerhöhung gehabt, als es mir ansatzlos den Simmerring der Getriebeabtriebswelle rausgedrückt hatte. Im Grunde müsste man auch die Ausgleichsbohrung vergrößern oder eine 2. herstellen.

Wäre das ab Werk konfiguriert gäbe es solche Probleme gar nicht. Bei der FZR ist im Kupplungsdeckel sowas wie ein Metall-Labyrinth verbaut bis zur Ausgleichsöffnung, was bei Serienmotoren so auch hervorragend funktioniert.
Benutzeravatar
Rocco
 
Beiträge: 1227
Registriert: 8. Oktober 2011, 19:35
Wohnort: Randberlin

Nächste

Zurück zu Umbauten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron