Wieviel Kettenglieder hat die SZR mit Original 15/39?

Beiträge zur Serientechnik

Wieviel Kettenglieder hat die SZR mit Original 15/39?

Beitragvon go_modem_go » 21. Februar 2011, 16:17

Hi,

Ich habe mir gerade eine Zweit-SZR gekauft, diesmal mit eingetragenem ABM Fighter Lenker. Sehr schönes Stück, recht günstig (€1160.-), mit E-Pumpe, läuft wie eine 1.

Meine "Alte" hat ein paar Problemchen (Benzinzufuhr / Pumpe? und Seitenständer), wird aber wieder Fit gemacht.

Ich brauche aber eine neue Kette, und denke ich werde gleiche einen neuen Kettensatz verbauen.

Ich denke so an 15/41 (Original ist ja 15/39), da ich zu 90% nur enge Serpentinenstrecken im Odenwald und in Südfrankreich fahre - max. 120km/h - NIE Autobahn. Der Erste war mir auch immer viel zu lang für die Stadt übersetzt...

Wieviele Kettenglieder hat die SZR mit 15/39 Originalübersetzung?

In einem anderen Thread schreibt ihr etwas von 110.

Grund der Frage:

Die Angebote auf ebay Unterscheiden sich: Einige liefern 110 Glieder 15/39.

Andere wiederum [url]102 Glieder mit ganz anderen Ritzeln (17/43- da kann doch gar nicht sein?), als "Originalübersetzung", z.B. hier:

http://cgi.ebay.de/O-Ring-Kettenkit-Yamaha-SZR-660-SZR660-96-98-/350366325464?pt=Motorrad_Kraftradteile&hash=item519375dad8

Hääh? Nur 102 Glieder mit viel größeren Ritzeln? :?:

Danke für Infos!
Olivier
2x SZR 660 blau, 95 & 96, 1x mit ABM Lenker | KTM Duke 690 IV '14 | Aprilia Falco SL1000, '03 | Suzuki GSX 1200 Inazuma naked, '00 | 2x Kawasaki KE175, '81 | 2x Vespa Primavera 125, '74 | Honda CB50J, 1979
Benutzeravatar
go_modem_go
 
Beiträge: 26
Registriert: 19. Oktober 2010, 11:39
Wohnort: Weinheim, Bergstr. (BW)

Re: Wieviel Kettenglieder hat die SZR mit Original 15/39?

Beitragvon Langen Klaus » 21. Februar 2011, 16:28

mit Serienübersetzung wird eine Kette mit 110 Gliedern verbaut.
Gruss Klaus
Langen Klaus
 
Beiträge: 106
Registriert: 18. Oktober 2010, 10:19

Re: Wieviel Kettenglieder hat die SZR mit Original 15/39?

Beitragvon go_modem_go » 21. Februar 2011, 16:38

Ok, dachte ichs mir - dann ist dieses Ebay Angebot totaler MIst, das passt nie und nimmer auf die SZR!

Danke!

Ich kann irgendwie nirgends die Kettengliedlänge für die kleinen 520er Ketten finden.

Mein Geardata / Chaindata Tool ist auf 525er eingestellt (Aprilia Falco 525er Gliedlänge: 1,56cm). Mit diesen Werten ist bei 15/41 im Vergleich zu 15/39 Originalübersetzung 8mm Achverstellung nach vorne nötig. Geht wohl noch!

Ist die Gliedlänge der 520 SZR-Ketten gleich für die breite 525er Teilung der meisten 1000er?
Olivier
2x SZR 660 blau, 95 & 96, 1x mit ABM Lenker | KTM Duke 690 IV '14 | Aprilia Falco SL1000, '03 | Suzuki GSX 1200 Inazuma naked, '00 | 2x Kawasaki KE175, '81 | 2x Vespa Primavera 125, '74 | Honda CB50J, 1979
Benutzeravatar
go_modem_go
 
Beiträge: 26
Registriert: 19. Oktober 2010, 11:39
Wohnort: Weinheim, Bergstr. (BW)

Re: Wieviel Kettenglieder hat die SZR mit Original 15/39?

Beitragvon h1 » 21. Februar 2011, 18:45

Grüß Dich!

Die 520´er Kette hat eine identische Länge wie die 525`er Kette... lediglich die Breite ist etwa um einen MM schmaler.

Warum willst Du ne "dicke" 525´er verbauen? Ich habe auf meiner TRX von 525´er auf 520´er umgerüstet und fahre bestens damit. Ein paar marginale PS kommen dadurch sogar noch dazu... bei der Aufrüstung verlierst Du eher Leistung und in meinen Augen (Erfahrung) ist das kaum ein Gewinn an Haltbarkeit.

Ich verbaue vorzugsweise D.I.D. und allen Unkenrufen zum Trotz fahre ich auch Alukettenräder... funktioniert bestens!

Noch ein interessanter Link ==> Technik Antriebskette
Ciao!

Heinz
Benutzeravatar
h1
Moderator
 
Beiträge: 217
Registriert: 16. Oktober 2010, 15:01
Wohnort: Münsterland

Re: Wieviel Kettenglieder hat die SZR mit Original 15/39?

Beitragvon go_modem_go » 21. Februar 2011, 20:15

Hallo Heinz,

Ich will doch gar keine Dicke verbauen! Da hast du etwas mißverstanden.... Aber danke für die Aufklärung, mir ging es nur um die Kettengliedlänge einer 520er... ;)

Ich habe im GearData Tool die Kettengliedlänge meiner Aprilia Falco drin - und die hat eine 525er (Chaindata... damit kann man unterschiedliche Übersetzungen ausrechnen lassen, ob mehr Kettenglieder nötig sind).

Ich wußte eben nicht, ob die Glieder in 525 und 520 Teilung gleich lang sind. Ist ja jetzt aufgeklärt, und die Ergebnisse stimmen! ;)

Habe mir jetzt eine Iris O-Ring bestellt - Made in Spain. Mit ESJOT Ritzel / Kettenrad (Made im Ruhrpott).

Ich kaufe aus Prinzip lieber aus Europäischer Produktion. Nicht das die irgendwie besser wären, aber ich schicke meinen Euro lieber nach Spanien oder in den Ruhrpott, als an die Japsen, Chinesen, Amis oder Koreaner.... Mache ich bei Bikes & Autos auch so, einen Japan Import würde ich mir nur äußert ungern kaufen wollen - aber die SZR ist ja was Italienisches!... ;)

Ich denke eine Spananische Iris O-Ring müsste für meine wenig km pro Jahr bewegte SZR ok sein.

BTW, Alukettenräder kommen mir nicht nochmal an ein Bike.

Meine Falco hat sowas mal in allerkürzester Zeit zu einem unrunden Klumpen gerissen. Obwohl es eine 525er war. Ok, der Alu-Ehre halber: offener 1 Liter Rotax V2 mit 130PS und 100Nm, oft von unten reingehackt... :twisted: - Mit 520er Kettchen und Alufahrradritzel würde ich da nie und nimmer hantieren!

Die nachgerüsteten, viel leichteren geschmiedeten OZ Felgen meiner Falco haben spürbar was gebracht (Wahnsinns-Beschleunigungsgewinn & viel spontaneres Ansprechverhalten!), während das Alukettenrad keinen wirklich spürbaren Unterschied machte - außer in der extrem verkürzten Lebensdauer und im höherem Preis. :(
Zuletzt geändert von go_modem_go am 21. Februar 2011, 21:19, insgesamt 1-mal geändert.
Olivier
2x SZR 660 blau, 95 & 96, 1x mit ABM Lenker | KTM Duke 690 IV '14 | Aprilia Falco SL1000, '03 | Suzuki GSX 1200 Inazuma naked, '00 | 2x Kawasaki KE175, '81 | 2x Vespa Primavera 125, '74 | Honda CB50J, 1979
Benutzeravatar
go_modem_go
 
Beiträge: 26
Registriert: 19. Oktober 2010, 11:39
Wohnort: Weinheim, Bergstr. (BW)

Re: Wieviel Kettenglieder hat die SZR mit Original 15/39?

Beitragvon dennis121181 » 21. Februar 2011, 21:00

Mag dir ja recht geben. Kaufe auch gerne aus heimischer Produktion. Kaufe bei Ketten aber lieber alles von einem Hersteller und das meistens bei D.I.D. und dann beim Hubby, was dann ja wieder der Heimat zu gute kommt. ;)

MfG Dennis
9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen mir das ich ganz normal bin, die andere summt die Melodie von Tetris.
Benutzeravatar
dennis121181
 
Beiträge: 1341
Registriert: 17. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: 47638 Straelen

Re: Wieviel Kettenglieder hat die SZR mit Original 15/39?

Beitragvon h1 » 21. Februar 2011, 22:43

go_modem_go hat geschrieben:...
Meine Falco hat sowas mal in allerkürzester Zeit zu einem unrunden Klumpen gerissen. Obwohl es eine 525er war. Ok, der Alu-Ehre halber: offener 1 Liter Rotax V2 mit 130PS und 100Nm, oft von unten reingehackt... :twisted: - Mit 520er Kettchen und Alufahrradritzel würde ich da nie und nimmer hantieren! ...


Hm.... die TRX von meinem Freund Huby hat echte 100 PS am HR (etwa 110 an der Welle) und etwa 100 NM mit einem Gewicht von unter 180 KG vollgetankt... macht etwa 1,8 KG/Nm ... dabei knackig kurz übersetzt... da wird nix zu Klump gerissen... auch nicht das "Kettchen"... :mrgreen:

Mein Sohn hat übrigens auch ne Aprillia ... ne gepimpte Mille aus der ersten Serie... mit etwas mehr als 140 PS... allerdings weiß ich nicht ob der Alukettenräder fährt... das Ding geht meist aber nur auf den Kringel...

Die Geardata-Sache finde ich auch sehr hilfreich! ;)

Die Alukettenräder vom Huby sind völlig in Ordnung... zumindest für unsere TRX-Traktoren... http://www.bergwerkstatt.de
Ciao!

Heinz
Benutzeravatar
h1
Moderator
 
Beiträge: 217
Registriert: 16. Oktober 2010, 15:01
Wohnort: Münsterland

Re: Wieviel Kettenglieder hat die SZR mit Original 15/39?

Beitragvon go_modem_go » 22. Februar 2011, 00:58

Ich hatte auch schon ein Stealth Kettenrad, die Gold-Schwarzen Teile aus der Tchechei.

Mit gehärteter Stahlverzahnung auf Alubasis genietet.

Die Verzahnung hält ewig und 3 Tage - die Alubasis leider nicht. Hat irgendwann nach recht kuzre Zeit während einer Südfrankreichtour einen nervig-schlurigen Seitenschlag entwickelt, und mir die gute teure goldene XYZ-Ring 525er DID ruiniert. :evil:

Alu / Stealth ist halt doch eher was für den kurzlebigen MotoX Bereich und die Renne, als für meinen hart gehackten Alltagsbrummer, mit dem ich schon 60tkm abgespult habe! Ausserdem bin ich nicht gerade der Pflegeguru, ich fahre lieber als das ich putze! :D

Wie gesagt, von Aluminium am Hinterrad bin ich kuriert, nicht das ich es nicht schon (mehrfach) probiert hätte!

Wenn bei dir funzt, umso besser. Fahrdynamisch sicherlich von Vorteil, das ist jedes Gramm rotierende Masse zuviel!
Olivier
2x SZR 660 blau, 95 & 96, 1x mit ABM Lenker | KTM Duke 690 IV '14 | Aprilia Falco SL1000, '03 | Suzuki GSX 1200 Inazuma naked, '00 | 2x Kawasaki KE175, '81 | 2x Vespa Primavera 125, '74 | Honda CB50J, 1979
Benutzeravatar
go_modem_go
 
Beiträge: 26
Registriert: 19. Oktober 2010, 11:39
Wohnort: Weinheim, Bergstr. (BW)

Re: Wieviel Kettenglieder hat die SZR mit Original 15/39?

Beitragvon gunman » 2. Juli 2014, 10:40

Hallo, kann ich nur bestätigen, Stahl ist für SZR die bessere Wahl, suche 40 Stahlzahnkranz für SZR, ist das von Stealth lieferbar, geht sich das von den Abmaszen überhaupt aus?
Benutzeravatar
gunman
 
Beiträge: 495
Registriert: 17. Oktober 2010, 18:47
Wohnort: A-2301 Mühlleiten

Re: Wieviel Kettenglieder hat die SZR mit Original 15/39?

Beitragvon Rocco » 2. Juli 2014, 12:50

Für ein 41er reicht die 110er Kette jedenfalls nicht, egal was das untaugliche Chaindata behauptet. Kauf' 2 Glieder mehr, abflexen könntest Du immer noch.
Benutzeravatar
Rocco
 
Beiträge: 1254
Registriert: 8. Oktober 2011, 19:35
Wohnort: Randberlin

Nächste

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste