Seite 1 von 1

Leerlaufschraube ohne Funktion!

BeitragVerfasst: 16. Februar 2020, 20:09
von isalein56
Hallo zusammen,

vor ein paar Wochen habe ich mir eine SZR 660 in rot von 1997 gekauft.
Vorab: Ich selber habe noch nicht so viel Ahnung von der Maschine. Zwei Kumpels aber haben Ahnung von Motorrädern. Aber nicht unbedingt von der Maschine.
Bei dem Kauf stand die Maschine mehrere Wochen in der kalten Gerage. Sie sprang an und es war auch alles gut. Für mich auffallend, der Vorbesitzer hat immer an einer Schraube rum gedreht bevor sie ausgeht.

Sooo

Maschine steht aktuelle bei mir und ich bin sie auch schon gefahren. Alles super!

Vor ein paar Tagen habe ich sie mal wieder angemacht und tadaaaaa. Sie geht wenn man kein Gas gibt aus.
Ich habe an der Schraube vorsichtig gedreht, aber es ist nichts passiert ...
Egal wie oft ich an dieser "Leerlaufschraube" drehe, die Maschine geht aus.
Laut dem Internet regelt diese Schraube das Benzin-Luftgemisch im Leerlauf. Anscheind ist diese Schraube kaputt oder ohne Funktion. Komisch. Vorher ist sie ganz normal ohne Gas geben gelaufen...
Was für mich komisch ist. Hinter der Schraube ist ein Schlauch und wenn ich die Schraube drehe, dreht sich dieser Schlauch mit.
Ist das richtig so und kann mir jemand vielleicht helfen?
Da der Schlauch sich mitdreht, gehe ich davon aus das er nicht richtig sitzt und dadurch keine Einstellung am Motor passiert.
Vorher hat ja alles geklappt ohne Probleme.
Vielleicht kann mir helfen... Ich drehe langsam durch...

Schönen Abend noch

Re: Leerlaufschraube ohne Funktion!

BeitragVerfasst: 17. Februar 2020, 19:22
von Juergen
Nabend Isa,
n bissl mehr Info/Vostellung, wenn der erste Post schon in die "Vollen" geht waer nett gewesen -
kannst ja noch nachholen :)

ODER gehts hier nur drum das "Winterloch" irgendwie zu fuellen :?:

Bitte kurz um Aufklaerung - Vielen Dank :!:

Gruessle, Juergen ;)

Re: Leerlaufschraube ohne Funktion!

BeitragVerfasst: 17. Februar 2020, 19:39
von Rocco
isalein56 hat geschrieben:Was für mich komisch ist. Hinter der Schraube ist ein Schlauch und wenn ich die Schraube drehe, dreht sich dieser Schlauch mit.
Ist das richtig so und kann mir jemand vielleicht helfen?
Da der Schlauch sich mitdreht, gehe ich davon aus das er nicht richtig sitzt und dadurch keine Einstellung am Motor passiert.


Vermutlich drehst Du an einer Rändelschraube, die für die Standgasdrehzahl zuständig ist. Der Schlauch ist nur eine Schutzhülle für den Bowdenzug darin. Ein Mitdrehen ist normal.
Damit sollte sich die Leerlaufdrehzahl einstellen lassen, was aber nichts mit der Leerlaufgemischschraube zu tun hat, die eventuell verstellt ist.

Re: Leerlaufschraube ohne Funktion!

BeitragVerfasst: 19. Februar 2020, 08:29
von Juergen
GuMo Isa,
also fuer mich bleibt, falls diese Frage wirklich ernst gemeint und nicht Winterloch/Karneval geschuldet ist,
ein klarer Fall von RTFM - falls vorhanden/zugaenglich...

Um das ggf. etwas zu unterstuetzen mal ein Bildchen anbei, mit zwei Kringeln drauf:
(ROT: Choke(Kaltstart)ZUGknopf / BLAU: Raendel fuer Einstellung Leerlaufdrehzahl)

An welcher Farbe, ROT oder BLAU, nestelst rum in der Hoffnung Einfluss auf die Leerlaufdrehzahl zu nehmen :?:

Fragendes Gruessle, Juergen ;)

Re: Leerlaufschraube ohne Funktion!

BeitragVerfasst: 24. Februar 2020, 06:57
von SR Rollo
Diese Leerlaufschraube,wie du sie beschrieben hast,die das Benzin-Luftgemisch regeln soll. Diese Schraube ist so von außen gar nicht zugänglich. Dafür müssten Sitzbank und Tank runter.
Das Bild von Juergen hilft dir ja vielleicht uns genauer zu sagen an welcher Schraube du gedreht hast.

Re: Leerlaufschraube ohne Funktion!

BeitragVerfasst: 25. Februar 2020, 10:57
von AndreasP
Hallo,

am Choke kann man lange rumdrehen....
Er wird durch Ziehen aktiviert. Dazu löst man den Knopf durch linksdrehen, zieht ihn etwas raus und arretiert ihn dann wieder durch rechtsdrehen.
Er fettet das Gemisch an, stellt aber nicht die Leerlaufdrehzahl ein. Das geschieht über den Anschlag am Vergaser. Durch das Anfetten steigt bei kaltem Motor natürlich auch die Leerlaufdrehzahl. Das ist ja der Sinn eines Chokes.

VG Andreas