Motor ölt oben links Hilfe!!!

Beiträge zur Serientechnik

Motor ölt oben links Hilfe!!!

Beitragvon Burns73 » 8. Juni 2014, 22:34

Hallo, leider ölt mein Motor auf der oberen linken Seite. [imgBild[/img]
Ich habe schon den O-ring von der Ölleitung gegen einen neuen getauscht, weiterhin die Schläuche von der Kurbelgehäuseentlüftung und dem der in den Öltank geht und auch noch den O-ring vom Anlasser, leider ölt sie immer noch. Nun weiß ich auch nicht mehr weiter, wo kommt das Öl raus? Hat jemand eine Idee? oder auch schon mal dieses Problem gehabt? Gruß und Danke Björn
Burns73
 
Beiträge: 16
Registriert: 3. Mai 2013, 18:11
Wohnort: 37154 Northeim

Re: Motor ölt oben links Hilfe!!!

Beitragvon dennis121181 » 9. Juni 2014, 19:43

Hatte schonmal einen haarriss in ner olleitung.

LG Dennis
9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen mir das ich ganz normal bin, die andere summt die Melodie von Tetris.
Benutzeravatar
dennis121181
 
Beiträge: 1341
Registriert: 17. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: 47638 Straelen

Re: Motor ölt oben links Hilfe!!!

Beitragvon dennis121181 » 9. Juni 2014, 19:43

Hatte schonmal einen haarriss in ner olleitung.

LG Dennis
9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen mir das ich ganz normal bin, die andere summt die Melodie von Tetris.
Benutzeravatar
dennis121181
 
Beiträge: 1341
Registriert: 17. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: 47638 Straelen

Re: Motor ölt oben links Hilfe!!!

Beitragvon madimek » 10. Juni 2014, 21:25

Was für Öl fährst du? Ich bin lange zeit mit 10w50 gefahren und letztes Jahr lief bei meiner SZR auch aus unbekannter Stelle etwas Öl heraus. Nun fahre ich seit 2 Ölwechsel das 15w50 Öl - und das ist das Phänomen weg. 8-)
Benutzeravatar
madimek
 
Beiträge: 181
Registriert: 17. Oktober 2010, 17:48
Wohnort: 99100 Döllstädt

Re: Motor ölt oben links Hilfe!!!

Beitragvon Burns73 » 10. Juni 2014, 22:20

Hallo, also denke mal das Öl ist nicht schuld, fahre 20W 40. Weiß jemand wozu dieser schwarze Kunststoffverschluß ist? Vielleicht ist der ja undicht. Gruß und Danke Björn
Burns73
 
Beiträge: 16
Registriert: 3. Mai 2013, 18:11
Wohnort: 37154 Northeim

Re: Motor ölt oben links Hilfe!!!

Beitragvon fran-jo » 12. Juni 2014, 13:05

Hallo,
zur Identifikation des Quell des Übels würde ich erstmal alles sauberwischen und dann dünn mit etwas Mehl bestäuben. Wenn man danach laufen lässt bis irgendwo Öl Austritt, lässt sich die undichte Stelle anhand der Spuren meist leicht identifizieren und dann auch abdichten.

Gruss

Franjo
fran-jo
 
Beiträge: 181
Registriert: 6. August 2012, 15:00

Re: Motor ölt oben links Hilfe!!!

Beitragvon Burns73 » 15. Juni 2014, 14:31

Hallo, erstmal vielen Dank an fran-jo für den Tip mit dem Mehl. Habe ich heute ausprobiert und auch die Stelle gefunden. Leider ist es ein Riss in der linken Gehäuseseite unterhalb des Zylinders( ich hoffe man kann es auf dem Bild sehen).
Bild
Nun mal so gefragt, wenn ich ihn nur abdichte, reicht das? Oder fliegt mir evt. der Motor um die Ohren? Ich würde ja lieber im Herbst den Motor überholen. Gibt es evt. eine Möglichkeit das Gehäuse zu reparieren? Vielleicht hat ja jemand eine Idee. Gruß und Danke Björn
Burns73
 
Beiträge: 16
Registriert: 3. Mai 2013, 18:11
Wohnort: 37154 Northeim

Re: Motor ölt oben links Hilfe!!!

Beitragvon dennis121181 » 15. Juni 2014, 21:30

Vieleicht den Riss mit der Feile anphasen und mit 2K Kneetmetall verfüllen.

LG Dennis
9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen mir das ich ganz normal bin, die andere summt die Melodie von Tetris.
Benutzeravatar
dennis121181
 
Beiträge: 1341
Registriert: 17. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: 47638 Straelen

Re: Motor ölt oben links Hilfe!!!

Beitragvon fran-jo » 18. Juni 2014, 09:28

Hallo Zusammen,
dennis121181 hat geschrieben:Vieleicht den Riss mit der Feile anphasen und mit 2K Kneetmetall verfüllen.

LG Dennis


Das würde ich wohl auch erstmal versuchen. Daneben vor allem vorher z.B. mit Bremsenreiniger fettfrei machen und vor der Benutzung dann das Flüssigmetall gut aushärten lassen. Bis zum Winter sollte das halten, ich würde es aber im Auge behalten, wenn ich nicht wüsste, woher der Riss kommt.

Endgültig reparieren kann man das dann z.B. durch schweissen. U.U. hält aber auch die Flüssigmetallreparatur dauerhaft.
fran-jo
 
Beiträge: 181
Registriert: 6. August 2012, 15:00


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast