Oranje auf Reisen - die kleine Zicke

Beiträge zur Serientechnik

Elektrische BenzinPumpe

Beitragvon Juergen » 2. Juli 2018, 17:46

Nabend Leute,
abschliessend das E-BePu Umbaudokument, wie es 1998 von Yamaha Deutschland ausgegeben wurde,
als pdf-scan anbei. Dazu noch die Verlinkung ins Forenarchiv mit der getippten Beschreibung, siehe :arrow:

> viewtopic.php?f=40&t=16 <

sowie Abbildung/en Anschlussbelegung/en Omrom E-BePu-Relais an meiner Blauen, siehe :arrow:

> https://ixquick-proxy.com/do/spg/show_p ... 5bc2133fb1 <

Damit waer das Thema von meiner Seite durch...

Gruessle, Juergen ;)
Dateianhänge
Yamaha_E-BePu_SZR.pdf
(496.87 KiB) 21-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
Juergen
 
Beiträge: 55
Registriert: 22. Dezember 2015, 16:37

Re: Oranje auf Reisen - die kleine Zicke

Beitragvon Vladan » 11. Juli 2018, 12:47

Hallo zusammen und nochmal danke für euere Unterstützung.

Die Tage hab ich die Kleine einfach mal wieder laufen lassen.

1. Ohne die Benzinpumpe geht gar nix, in kaltem Zustand springt sie nicht an.
2. Mit BP kein Problem, sofort angelaufen, aber......sie tropft arg.....siehe Bild.

Nun hab ich keine Ahnung, weshalb, es wurden sonst keine Veränderungen vorgenommen.
In diesem Zustand ist sie vor meinem Urlaub noch gelaufen, ohne zu tropfen.
Benzin kommt direkt unten an der Schwimmerkammer heraus....man sieht den Tropfen noch leicht.

Frage: wie kommt das, woher...und wie kann ich es beheben?

Danke und Gruß
Vladan


Bild
Vladan
 
Beiträge: 109
Registriert: 2. Mai 2012, 12:55

Re: Oranje auf Reisen - die kleine Zicke

Beitragvon Langen Klaus » 11. Juli 2018, 17:09

das Problem hatte ich auch mal, es kam und ging allerdings wieder von selbst. Im Nachhinein denke ich, dass das Schwimmerkammerventil hing, also nicht richtig abdichtete. Ich habe dann mal die Vergaser zerlegt und gereinigt. Das Tropfen ist nie mehr aufgetreten. Kann allerdings nicht verbindlich sagen, ob es an dieser Maßnahme lag.
Langen Klaus
 
Beiträge: 105
Registriert: 18. Oktober 2010, 10:19

Benzingedroeppel

Beitragvon Juergen » 12. Juli 2018, 10:40

Servus Vladan,
Vladan hat geschrieben:Frage: wie kommt das, woher...und wie kann ich es beheben?

guckst Du in meinem letzten Beitrag das E-BePu Umbaudokument von Yamaha zum Download :idea: Punkt 6.
Bei Umbau auf E-BePu anner SZR empfiehlt es sich das Ueberlaufroehrchen der Schwimmerkammer
zu verschliessen. Abbildung siehe folgender Link, Pos. 26

https://www.xt600.de/xt_werkstatt/+spec ... r_oben.htm

Das kann, wenn ich mich recht erinner, vom Inneren der Schwimmerkammer,
als auch von aussen/unten erfolgen...

Gruessle, Juergen ;)
Benutzeravatar
Juergen
 
Beiträge: 55
Registriert: 22. Dezember 2015, 16:37

Re: Oranje auf Reisen - die kleine Zicke

Beitragvon Vladan » 24. Juli 2018, 18:49

Hallo zusammen,

ich dreh schier durch......

Schalter ist da, ein Freund, ...Mechatroniker...ist da und hilft mir beim anschließen.

Alles korrekt, aber es tut nix!
Wir gehen der Sache nach und es ist nun auch noch das Relais defekt für die Benzinpumpe....da kommt einfach kein Saft mehr an.
Hat bis zuletzt funktioniert....und nun nicht mehr.

Also erst mal ein neues Relais besorgen....

Omron G8D-02Y

Hat zufällig jemand von euch noch so ein Teil rumliegen?
Vladan
 
Beiträge: 109
Registriert: 2. Mai 2012, 12:55

Re: Oranje auf Reisen - die kleine Zicke

Beitragvon Vladan » 24. Juli 2018, 19:04

Sorry...oder kann mir jemand sagen, wo ich das Teil bekomme, oder vielleicht eine Alternative?
Vladan
 
Beiträge: 109
Registriert: 2. Mai 2012, 12:55

Re: Oranje auf Reisen - die kleine Zicke

Beitragvon AndreasP » 24. Juli 2018, 21:47

Hallo,
da kannst du jedes x beliebige 12 Volt Relais nehmen, welches locker die paar Ampere schalten kann.
Selbst als Startrelais habe ich eines aus dem KFZ Bereich genommen, welches ordentlich Strom abkann und schöne Schraubkontakte hat.
Yamaha muß da nicht draufstehen!

VG Andreas
AndreasP
 
Beiträge: 210
Registriert: 20. Oktober 2010, 11:39

Re: Oranje auf Reisen - die kleine Zicke

Beitragvon Juergen » 25. Juli 2018, 12:25

Mahlzeit Vladan,

Vladan hat geschrieben:...oder kann mir jemand sagen, wo ich das Teil bekomme, oder vielleicht eine Alternative?


Aehh, in einem meiner vorigen Posts hab ich schon drei Alternativen genannt, siehe:

> viewtopic.php?f=22&t=1747&p=11918#p11918 <

DAS sollte doch langen, ODER :?:

Gruessle, Juergen ;)
Benutzeravatar
Juergen
 
Beiträge: 55
Registriert: 22. Dezember 2015, 16:37

Re: Oranje auf Reisen - die kleine Zicke

Beitragvon Vladan » 1. August 2018, 15:03

Hallo zusammen,

habe mich die Tage wieder ein bissel mit der Oranje beschäftigt.
Da das von mir gesuchte Relais nicht aufzutreiben war, bin ich zum Bosch-Service bei uns in der Stadt.
Der Meister hat erst mal das olle Relais geöffnet....siehe Bild.

Bild

Es ist eines der bereits beschriebenen Sicherheitsrelais, das bei entsprechendem Spannungsabfall schließt.
Auf dem Bild ist gut zu erkennen, dass der rechte Kondensator schief hängt. Er ist komplett lose, hat keinen Kontakt mehr.
Werde das Teil bei Gelegenheit von einem Freund löten lassen....als Reserve.

Dafür hab ich nun, wie ihr geschrieben habt, ein Hella Standard-KFZ-Relais beim Bosch-Service geholt.....13,- Euro....das nachher noch verbaut wird.

Werde weiter berichten.

Danke und Gruß
Vladan
Vladan
 
Beiträge: 109
Registriert: 2. Mai 2012, 12:55

Re: Oranje auf Reisen - die kleine Zicke

Beitragvon Vladan » 8. August 2018, 12:53

Hallo zusammen,

also.....vorab..die Kleine läuft!

Das neue Relais verbaut, den Schalter für die neue BP verbaut, alles funzt perfekt.
Aber die Oranje wollte nicht anspringen, tut so als ob, geht aber gleich wieder aus.

Also...den zweiten Vergaser, den ich noch habe, eingebaut, so wie er war....lag mehrere Jahre in der Garage.
Hat ein bissel gedauert, aber die Kleine sprang an.....mit Choke.
Solange der Choke gezogen war, lief sie, lässt man den Choke los, ging sie wieder aus.
Irgend eine Düse verstopft?

Den Vergaser wieder ausgebaut, zerlegt.
Die Hauptdüse war okay, dafür diese kleine Düse, direkt daneben (Leerlaufdüse?) sichtbar verstopft.
Kurz in ein Ultraschall Bad gelegt, gereinigt...überall mal mit Druckluft durchgepustet und den Vergaser wieder eingebaut.

Sie sprang sofort an, läuft stabil im Leerlauf, nimmt perfekt Gas an.
Probefahrt über 50 Kilometer....alles so wie es sein soll.
Nun hab ich sie genau so, wie ich es wollte....mit zuschaltbarer Benzinpumpe, neuem Relais, neuem ABM-3D-Stummel....neuen Michelin PiPo 2CT Reifen.
......
Aber.....ich muss sie leider verkaufen......!muss! :cry:

Sollte jemand von euch Interesse haben, oder jemanden kennen, der eine schöne SZR sucht, bitte lasst es mich wissen.
Es ist ein Notverkauf!
Vladan
 
Beiträge: 109
Registriert: 2. Mai 2012, 12:55

Vorherige

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron