aktuelle Reifen? -- 2 Teile gefunden. Was ist das?

Beiträge zur Serientechnik

Re: aktuelle Reifen? -- 2 Teile gefunden. Was ist das?

Beitragvon KirschblüteSZR » 13. Juli 2013, 17:00

Hallo,
ich kann es nicht glauben, aber mein "Baby" hat diese Woche keinen TÜV bekommen, weil ich keine Freigabe für meine Reifen habe.
Momentan fahre ich die Michelin radial power vorne 110/70 ZR 17, hinten 150/60 ZR 17. Diese Reifen habe ich seit dem Motorradkauf drauf und bisher keine Schwierigkeiten gehabt.
Nun verstehe ich das mit der Freigabe nicht so wirklich und frage euch, was ich machen kann bzw welche Reifen eine Freigabe für die SZR haben?
Ich bin eine "schön-Wetter-Fahrerin" und demnach auch nicht soooo viele KM, viel Land und Stadt, seltens Autobahn.
Ich danke euch für eure Hilfe.
Kirschblüte
KirschblüteSZR
 
Beiträge: 16
Registriert: 13. Juli 2013, 16:39

Re: aktuelle Reifen? -- 2 Teile gefunden. Was ist das?

Beitragvon Rocco » 14. Juli 2013, 15:14

Bei der 4SU gibt es bei Ziffern 15.1 und 15.2 überhaupt keine AUflagen bezüglich bestimmter Marken. Du kannst also fahren was Du willst und in welcher Kombination Du willst. Das sollte ein "amtlich anerkannter Sachverständiger" eigentlich wissen.

Woher willst Du oder der Prüfer eigentlich wissen, mit welcher Bereifung die SZR mal ab Werk ausgeliefert wurde?
Benutzeravatar
Rocco
 
Beiträge: 1169
Registriert: 8. Oktober 2011, 18:35
Wohnort: Randberlin

Re: aktuelle Reifen? -- 2 Teile gefunden. Was ist das?

Beitragvon KirschblüteSZR » 15. Juli 2013, 15:31

Es ist zum Mäuse melken...
Ich war vorhin beim Reifenhändler wg der Freigabe. Er telefonierte mit dem größten Reifehändler Deutschlands, der dann eine Unbedinklichkeitsbescheinigung rüber faxte, wo drin steht, dass die SZR keine Bindung hat.
Daraufhin bin ich zum TÜV, legte ihm sämtliche Nachweise hin(ADAC-Ausdruck, die 2 Anhänge aus meinem Eintrag hier) plus den Ausdruck vom Reifenhändler. Der TÜV sagte nur, dass da nicht SPEZIELL Michelin im Briefkopf drin steht und er das nicht so akzeptiert( Briefkopf stand "dummerweise" Bridgestone drauf). Ich bin daraufhin zurück zum Reifenhändler, der wieder telefonierte und die Info bekam, dass Michelin sowas nicht direkt ausstellen kann und so bekam er ein weiteres Fax mit Pirelli und Metzler-Kopfdruck. Dies akzeptierte der TÜV natürlich wieder nicht. Ich bin danach also zum anderen Reifenhändler und wollte eine 2. Meinung. Er telefonierte für mich und stellte dann fest, dass ich
vorne: Michelin Pilot Sport 110/70 ZR 17
hinten: Michelin Pilot Power 150/60 ZR 17 fahre !
Seine Begründung: IN DIESER Kombi gibt es auch keine FREIGABE; vorne Sport, hinten Power wären 2 verschiedene Profile ( gut, leuchtet mir auch ein), ZUMAL der SPORT-Reifen schon länger vorm Markt wäre und somit bekomme ich KEINE Freigabe.
D.h. ich brauche für vorne den gleichen, sprich vorne und hinten Michelin POWER !
Ist das so korrekt? Ich habe in Erinnerung, dass man häufig und vorallem sehr viele Fahrer mit DIESER Kombi unterwegs waren? Oder irre ich mich absolut?

Zudem habe ich vorhin mit 2 YAMAHA-Händler telefoniert, die anhand meiner "Schlüsselnummer" geprüft haben, dass MEIN MOTORRAD mit dem Schlüssel und aus dem Baujahr an BRIDGESTONE gebunden wäre? Wo finde ich diese Information? Wo kann ich das nun selber prüfen?
Ich bin nun 4,5h Stunden durch die Gegend gefahren und weiss nun nichts mehr.
der eine Reifenhändler gab mir eine Unbedinklichkeitsbescheinigung(gut, ohne Michelin *g*), der andere Reifenhändler sagt, dass ich nur in DIESER Kombination keine Freigabe bekomme, sonst aber KEINE Bindung habe und 2 Yamaha-Händler sagen, dass ich an Bridgestone gebunden bin?

WER KANN MIR HELFEN?




PS: Mail von Michelin

Hallo Frau,

wenn keine Reifenbindung besteht, wird laut Gesetzgeber auch keine Freigabe benötigt.

Eine Reifenempfehlung würde es von uns nur dann geben, wenn wir tatsächlich Testfahrten mit ihrem Motorrad und den entsprechenden Profilen gefahren hätten.

Da wir aber keinerlei Test´s gefahren sind, können wir aber auch keine öffentliche Empfehlung aussprechen.

Da der Reifen laut ihrer eigener Aussage aber hervorragend funktioniert, gibt es eigentlich laut Gesetzgeber keinen Einwand diesen nicht montieren zu können.

Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter http://www.michelin-motorrad.de
Mit freundlichen Grüßen / Sincères salutations / Best regards

i.A. Peter Hoffmann
Kundenservice Zweirad
Deutschland, Österreich, Schweiz
Dateianhänge
2013-07-15 16.25.56.jpg
KirschblüteSZR
 
Beiträge: 16
Registriert: 13. Juli 2013, 16:39

Re: aktuelle Reifen? -- 2 Teile gefunden. Was ist das?

Beitragvon bike-didi » 15. Juli 2013, 18:29

Hallo,
tja, helfen könnte ich Dir schon... .
Wenn Du Dich mal vorgestellt hättest (mit Wohnort, Vorname,...), wüsste man ja schon mal, ob das auch räumlich möglich ist... .
Ansonsten - suche Dir einen anderen Sachverständigen und fahre bloß nicht zum TÜV... . Das ist der letzte Dilettantenverein.
Es gibt keine Bindung - auch die Kombi Sport und Power ist zulässig! Der Typ hat einfach keine Ahnung.
Viele Grüße aus dem Sauerland
Didi

Mehr Spaß pro Kilometer statt mehr Kilometer pro Stunde!

KTM Duke 390 RBild
KTM Duke 390 R 2.0 (Mod. 2017) Bild
2x KTM RC 390 Cup
Benutzeravatar
bike-didi
Administrator
 
Beiträge: 984
Registriert: 16. Oktober 2010, 17:22
Wohnort: Arnsberg

Re: aktuelle Reifen? -- 2 Teile gefunden. Was ist das?

Beitragvon KirschblüteSZR » 15. Juli 2013, 20:01

Siehe anderes Thread ;-)
GTÜ, meine andere Anlaufstelle mit hoffentlich kompetenten Arbeitern... Manchmal geht nichts über Vitamin C - alte Kontakte !
KirschblüteSZR
 
Beiträge: 16
Registriert: 13. Juli 2013, 16:39

Re: aktuelle Reifen? -- 2 Teile gefunden. Was ist das?

Beitragvon Rocco » 15. Juli 2013, 22:18

Fahr' halt woanders hin oder verlange den Vorgesetzten von diesem offensichtlichen Idioten von Prüfer. Nennen würde ich ihn offiziell aber nicht so. Wobei es mindestens einen dieser Art wohl in jeder Stadt zu geben scheint.
Benutzeravatar
Rocco
 
Beiträge: 1169
Registriert: 8. Oktober 2011, 18:35
Wohnort: Randberlin

Re: aktuelle Reifen? -- 2 Teile gefunden. Was ist das?

Beitragvon KirschblüteSZR » 16. Juli 2013, 10:14

War beim Straßenverkehrsamt. Die können mir diesen Satz nicht austragen und haben so etwas noch nie gehört, dass man so etwas könne...
Hab dann nochmal mit Michelin telefoniert, der mir bestätigte, dass ich keine Bindung habe, aber er mir keine Unbedenklichkeitsbescheinigung ausstellen kann, da Michelin noch keine Testfahrten mit den Reifen an einer SZR gemacht haben, da die SZR kein Allerweltsfahrzeug ist ;-)

2. Mail von Michelin:
Hallo Frau,

für Ihr Motorrad besteht laut unserer Information keine Reifenfabrikatsbindung.
Das bedeutet es könnte seitens des Gesetzgebers jedes Profil verbaut werden, solange die Größe, der Load/- Speedindex und die Bauart diagonal oder radial eingehalten wird.
Eine Freigabe wird dann nämlich nicht benötigt.
Bitte prüfen Sie über Ihren Fahrzeughersteller oder anhand Ihrer Papiere diesen Umstand und lassen sie sich dies bestätigen.
Da wir aber mit Ihrem Motorrad diesbezüglich keinerlei Testfahrten gemacht haben, können wir auch keine spezielle Bereifungsempfehlung aussprechen.

Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter www.michelin-motorrad.de
Mit freundlichen Grüßen / Sincères salutations / Best regards

i.A. Peter Hoffmann
Kundenservice Zweirad
Deutschland, Österreich, Schweiz

Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA
-----------------------------------------------
Michelinstraße 4 - 76185 Karlsruhe - Postfach 210951 - 76159 Karlsruhe
Telefon +49 (0)721-530-3918 - Fax +49 (0)721-530-1460


Das Problem ist nur, was mir TÜV und Verkehrsamt sagten, wenn dieser Eintrag im Fahrzeugschein drin ist und ich keine schriftliche UNBEDENKLICHKEITSBESCHEINIGUNG von meinem Reifenhersteller habe und ich in einen Unfall mitverwickelt sein sollte, habe ich TEILSCHULD?

D.h. ich wende mich an das Yamaha Zentrum in NEUSS und dann? Straßenverkehrsamt trägt mir diesen blöden Satz ja nicht aus?
KirschblüteSZR
 
Beiträge: 16
Registriert: 13. Juli 2013, 16:39

Re: aktuelle Reifen? -- 2 Teile gefunden. Was ist das?

Beitragvon gunman » 11. August 2017, 19:51

Hallo, Ich plane für 2018 mir die von Deget auf 3,5 und 4,75 Zoll verbreiterten Originalfelgen mit Zertifikat in den Zulassungsschein eintragen zu lassen. War gerade mit meiner RSV-Mille beim Prüfer der Niederösterreichischen Landesregierung und habe Alles was ich in 17 Jahren mit Zertifikat drangeschraubt habe eintragen lassen. Der Prüfer kennt meine SZR schon von früher wo ich Auspuff, Bremsleitungen, Bremsscheibe,...eintragen haben lasse. Er meinte Felgen sind kein Problem, aber die breiteren Reifen 120 und 160 muss irgendwer auf Verbaubarkeit in der SZR bestätigen. Hat da wer Erfahrungen?
Benutzeravatar
gunman
 
Beiträge: 395
Registriert: 17. Oktober 2010, 17:47
Wohnort: A-2301 Mühlleiten

Re: aktuelle Reifen? -- 2 Teile gefunden. Was ist das?

Beitragvon AndreasP » 16. November 2017, 13:01

Hallo Manfred,

Georg Deget in Hürth verbreitert mir eine Vorderradfelge so, daß ich noch den ursprünglichen 110x70 Reifen sinnvoll aufziehen kann. Es wird also eine Größe unterhalb 3,5" werden. Das Theater mit anderen Reifengrößen möchte ich mir in Deutschland beim TÜV ersparen.

VG Andreas
AndreasP
 
Beiträge: 137
Registriert: 20. Oktober 2010, 10:39

Re: aktuelle Reifen? -- 2 Teile gefunden. Was ist das?

Beitragvon bill » 17. November 2017, 18:14

Ich hatte das Glueck, ein PVM 3,25/17 Rad aufzutreiben!
perfekte Groesse.
Benutzeravatar
bill
 
Beiträge: 701
Registriert: 18. Oktober 2010, 03:00
Wohnort: 74336 Brackenheim

VorherigeNächste

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron