Motorschaden- SZR steht zum Verkauf

Motorschaden- SZR steht zum Verkauf

Beitragvon madimek » 19. Oktober 2018, 20:08

Hei,
heute hatte mich meine SZR das erste mal im Stich gelassen. Motorschaden auf der Bundesstrasse. Die Drehzahl und Power viel mit einem Schlag ab - habe sofort die Kupplung gezogen- Runter schalten ging nicht mehr. Am Strassenrand musste ich einige Zeit auf den Abschleppdienst warten und der Motor hatte dabei eine Schöne Ölpfütze hingelegt. Irgendwas ist im Motor gebrochen und hat das Gehäuse im unteren Bereich auf der Kupplungsseite beschädigt. Motor lässt sich nicht starten- macht überhaupt kein Geräusch. Ganghebel lässt sich nicht bewegen.
Da ich Keine Zeit, Platz, Ahnung und eventuell das Werkzeug habe, will ich leider das Motorrad so wie es Ist verkaufen. Tüv wurde dieses Jahr gemacht. Kettensatz , Batterie, Laderegler - Sind neu. Eigenbau Montageständer und viele Teile sind vorhanden.
LG Martin
Benutzeravatar
madimek
 
Beiträge: 181
Registriert: 17. Oktober 2010, 17:48
Wohnort: 99100 Döllstädt

Re: Motorschaden- SZR steht zum Verkauf

Beitragvon Bernd » 19. Oktober 2018, 22:16

Hallo Martin,

Das ist sch... .
Was möchtest Du für die Yamaha haben?

Gruß Bernd
Bernd
 
Beiträge: 17
Registriert: 22. September 2018, 23:38
Wohnort: 97708 Bad Bocklet

Re: Motorschaden- SZR steht zum Verkauf

Beitragvon bill » 20. Oktober 2018, 18:33

das klingt genau nach Ausgleichswelle!
Keil in der Kurbelwelle abgeschert, A-Welle und K-Welle begegnen sich und Bang! nix geht mehr.
Ich waere evt interessiert.
Brauchst nicht aufschrauben, kannst eh nit reparieren, Beide Wellen sind Schrott.
Die frage ist, ob auch das K-Gehaeuse gerissen ist. Kannst Du hinsehen unter dem Anlasser links hinter den Zylinder? Taschenlampe
Evt Photos?
hier wo der Entlueftungschlauch ist unter dem Zylinderfuss (dieser Motor ist nicht kaputt).

oil return line, vent and pressure balance .jpg


innen saehe das auf der anderen Seite so aus; hier einen Motor aus einer Baghira:

DSC_0022.jpg


die Welle sieht das so aus

DSC_0026.jpg


da ist nix zu machen. Auch die K-Welle geht nimmer aber die kann gemacht werden - meistens.

das grosse Problem waere das Gehaeuse denn da gibts von Yamaha keine Teile her, nicht XT, nicht XTZ, nicht SZR, nicht SRX - nichts mehr wird hergestellt.

Ist das Gehaeuse noch ganz, kann man den Motor richten, sonst muss man schauen, dass man eine XTZ oder SZR Motor ergattert.

Und fuer alle andere Mitlesenden: nimmt die Sache mit der A-Welle ernst. Dieser Schaden (wenn es in diesem Falle das ist) passiert viel zu oft. Das Problem ist ueber die Jahre hier im Forum ausgliebig behandelt worden.
Benutzeravatar
bill
 
Beiträge: 750
Registriert: 18. Oktober 2010, 04:00
Wohnort: 74336 Brackenheim

Re: Motorschaden- SZR steht zum Verkauf

Beitragvon madimek » 20. Oktober 2018, 18:57

Ja Bill, das Gehäuse hat einen Riss. Aber dieses Jahr hatte ich erst den Primärantrieb gemacht. Ist vielleicht hinter der Kupplung noch ein Keil ?- weil da hatte ich noch nie geschaut .
LG Martin
Benutzeravatar
madimek
 
Beiträge: 181
Registriert: 17. Oktober 2010, 17:48
Wohnort: 99100 Döllstädt

Re: Motorschaden- SZR steht zum Verkauf

Beitragvon madimek » 7. Februar 2019, 07:09

Hei,
Kleine Info . Beim Motor hatte es den Kolben zerbröselt.
Wieso und warum, steht in den Sternen. Die Zündkerze war an der Spitze geschmolzen- also zu heiß geworden. Im Vergaser waren kleine schwarze Gummipartikel. Ich vermute, dass die Partikel vom Benzinschlauch stammten und Düsen im Vergaser verstopft haben, so das die Verbrennung zu heiß war.
Die SZR ging nun in sehr gute Hände und bekommt ein neues Leben eingehaucht( der Käufer ist ein Perfektionist).
Ich habe nun eine Honda CBR 600 PC 35 bj.2003 zu Hause stehen.
Lg Martin
Benutzeravatar
madimek
 
Beiträge: 181
Registriert: 17. Oktober 2010, 17:48
Wohnort: 99100 Döllstädt


Zurück zu Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste